Sabine verarbeitet Veilchen zu Sirup und Bärlauch zu köstlichen Gerichten....


 

Jetzt ist Zeit zum Bevorraten!

 

Macht es wie Manuela: zum Beispiel die Kräuter zu Öl oder Salz verarbeiten

 


 

Margit's  9 Kräuter Salat

 

gerissene Karotten, Blattsalat und kleine Paradeiser mit Jungzwiebel anrichten

mit Olivenöl und Apfelessig marinieren

 

Kräutermischung (z.B. Brennnessel, Giersch, Wiesenbärenklau, Schafgarbe, Löwenzahn, Gundelrebe, Vogelmiere, Scharbockskraut, Spitzwegerich) fein schneiden und Salat bestreuen

 

ev. mit Blüten wie Veilchen, Gänseblümchen und Primeln garnieren


 

Sabine`s Smoothie mit ersten Kräutern aus dem Garten

 

Roter Rübensaft

Kleiner Apfel

Banane

Chiasamen

Matcha Tee Pulver

Gänseblümchen

Löwenzahn

Blutampfer

Brennnessel

 

Alles in den Mixer geben auf höchster Stufe ein paar Minuten mixen, und genießen.

 

 

 


 

 

Hustensirup von Manuela

 

Huflattichblüten, Lungenkrautblätter und Blüten, Veilchenblüten sammeln und klein schneiden. 

In ein Glas geben und mit Honig auffüllen, 2-3 Wochen stehen lassen und öfters am Tag umdrehen.

Abseihen, kühl und dunkel lagern.

 


 

Oxymel - Frühjahrskur

Manuela's Mischungen

 

 

Es werden ca. 3 Teile Honig mit 1 Teil Essig in einem weiten Gefäß vermengt und sorgfältig vermischt. Dazu gibt man je nach Bedarf Pflanzenteile von Löwenzahn, Gänseblümchen, Vogelmiere, Brennnessel, Blüten von Frühlingsblumen usw. dazu. Mit einem Kochlöffel umrühren und verschließen. Entweder abseihen oder mit den Kräutern verwendbar. 2 Mal am Tag 1 Esslöffel verdünnt mit Wasser trinken.

 

 

2. Variante: zuerst die Kräuter, Samen, Rinden, Triebspitzen in Essig 2 bis 3 Wochen ansetzen und dann abseihen, mit Honig süßen.